DE
EN
HU
Anfrage

Anfrage

Robinien-Rundhölzer, Entrindet

Anwendungsbereiche
Spielplätze, Parks, Gärten, Häfen, Zoos, Möbel für den Außenbereich

Die Holzsorte Robinie zeichnet sich durch einen abholzigen Holzkörper mit rustikaler Form, voller Krümmungen und dichten Knorren aus. Unter der 2–4 cm dicken Kruste befindet sich das harte, zur Schwarzfärbung/Schimmelbildung neigende, 0,5–1 cm dicke Splintholz. Um die seiner Dauerhaftigkeit und die Ästhetik zu bewahren, muss es von der Säule entfernt werden.

Bearbeitung
Das Splintholz unter der Kruste der Robinien-Säulen wird zusammen mit der Kruste durch Fräsen entfernt. Die Oberfläche und die Enden der abgefrästen Säule werden glatt geschliffen, und die Kanten abgebrochen. Sie werden nach den gewünschten Abmessungen eingelagert.

Menge (m3/Stück):
Nach Fagosz Gefäßmessungsbuch, im Spitzendurchmesser mit einem Pi Band gemessen

Länge:
0,5 – 6 m,     7 – 12 m extra

Durchmesser-Kategorien
6 – 10 cm,    11 – 14 cm,    15 – 24 cm,    25 – 30 cm,    31 – 39 cm,    über 40 cm

Qualität:       w-A, w-AB, -B
Dauerhaftigkeit:    DIN EN-350-2

Gestaltung der Splintsäulen:

  • Normal:  allgemeine Bearbeitung
  • Extra lang: hierzu gehören die Splintsäulen von einer Länge über 6 m
  • Halbiert:  die Säulen werden in der Längsrichtung halbiert, und alle Kanten und Seiten werden geschliffen,
  • Mit Ästen (Y):  im Laufe der Holzgewinnung wird das Splintholz von den gesunden, zu erhaltenden Ästen der entsprechenden Säulen abgefräst und geschliffen. 
  • Gespitzt: die dickeren Enden der Säulen werden mit der Säge an 4 Seiten gespitzt.
  • Stabgefräst:  die Säulen werden in eine gleichmäßig abgerundete Zylinderform gefräst 
+36 30 193 3451
+36 92 900 006
weiserholz@gmail.com